Wiederholung Sirenentest 2018

Mitteilung Sirenentest




Informationen aus dem Gemeinderat

Veröffentlichungen aus dem Gemeinderat





AHV-Zweigstelle neu in Wattenwil

Ab 1. Januar 2018 wird die AHV-Zweigstelle der Gemeinde Burgistein durch die Gemeinde Wattenwil geführt. Bürgerinnen und Bürger von Burgistein, die Dienstleistungen der AHV-Zweigstelle beanspruchen, werden gebeten, die Anliegen direkt bei der neu zuständigen Stelle anzumelden. Die Koordinaten sind wie folgt:

AHV-Zweigstelle Wattenwil, Grundbachstrasse 4, 3665 Wattenwil

Margrit Loretan, Leiterin AHV-Zweigstelle

Telefon 033 359 59 51

 

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

Montag, Dienstag
08.00 - 11.30 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag
08.00 - 11.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

Freitag
08.00 - 11.30 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.




Leitbild des Gemeinderates




Schweizer Familien mit zwei oder mehr Kindern

Die von Schweizer Stifterschaft finanzierte, gemeinnützige Stiftung „Das Leben meistern“ hat sich insbesondere zur Aufgabe gemacht, Schweizer Familien mit zwei oder mehr Kindern und knappen Einkommensverhältnissen zu unterstützen. Die Unterstützung soll den Familien helfen, die eine oder andere zusätzliche Ausgabe im Alltag machen zu können, sei es nun für Kleidung, Bücher, Hobbies oder anderes.

Die Stiftung ist im Handelsregister eingetragen und besteht seit April 2003. Sie ist der Stiftungsaufsicht unterstellt. Sie unterstützen bereits viele Familien und würden gerne weitere Familien dazu gewinnen.

Merkblatt

Beitragsgesuch




Leolea sucht Tageseltern




Inserat Notwohnungen




Menschen mit tiefem Einkommen können an vielen sozialen Aktivitäten nicht teilhaben. Sie verlieren Kontakte und Anregungen. Die KulturLegi gewährt Personen, die am oder unter dem Existenzminimum leben, einen vergünstigten Zugang zu Kultur-, Bildungs- und Sportveranstaltungen. Sie wirkt damit der Isolierung von Menschen mit wenig Geld entgegen. Ab 2017 können berechtigte Personen aus Burgistein die KulturLegi beantragen.

Wer nicht am öffentlichen Leben teilnehmen kann, wird ausgegrenzt. Wenn kulturelle und sportliche Veranstaltungen zu teuer sind, fühlt man sich nicht dazugehörig. Die KulturLegi will dieser Situation entgegenwirken und auch Menschen mit tiefem Einkommen die soziale Teilhabe ermöglichen.

Die KulturLegi ist ein persönlicher und nicht übertragbarer Ausweis. Er gewährt Menschen mit nachweislich kleinem Budget Rabatte von 30 bis 70 Prozent auf Angebote in den Bereichen Kultur, Sport und Bildung – sei dies in Form eines vergünstigten Hallenbad- oder Zirkuseintritts oder eines günstigeren Volkshochschulkurses. Im Kanton Bern geben über 450 Unternehmen Rabatte auf ihr Angebot. Die KulturLegi ist auch schweizweit in knapp 2000 Institutionen gültig. Aktuell besitzen im Kanton Bern rund 6000 Personen eine KulturLegi. Berechtigt sind Personen, die in KulturLegi-Gemeinden leben und die wirtschaftliche Sozialhilfe beziehen oder Ergänzungsleistungen zu IV oder AHV erhalten, oder die mindestens die zweithöchste Stufe der Krankenkassen-Prämienverbilligung (IPV) haben.

Bei Fragen können Sie sich an die AHV-Zweigstelle in Burgistein oder an den Sozialdienst der Region Wattenwil wenden.

www.kulturlegi.ch/bern.